Coronakrise und die Auswirkungen auf die niedergelassenen Praxen

Wir gehören als Praxis zu den Beschäftigten aus dem Gesundheitsbereich und die Praxisöffnung bzw. Schließung liegt in meinem Ermessen.
Die Praxis ist unter erhöhten Hygienemaßnahmen weiterhin geöffnet und wir halten die Distanz ein.

corona-abstand-halten

Aufgrund der Ausgangseinschränkungen, die notwendig sind, um Menschengruppen zu schützen, sind wir von massiven Therapieausfällen betroffen. Da viele Menschen denken, dass sie die Therapie nicht wahrnehmen dürfen.

Falsch!

  • Termine zum Arzt,Therapie,Einkauf,Spaziergänge, Sport im Freien, Gang mit dem Hund, Spaziergang mit dem Kind. Dies darf unternommen werden.
  • Halten Sie die nötige Distanz ein, wir tun das in der Praxis auch.

Wir übernehmen Verantwortung und

  • terminieren großzügig, um genügend Zeit zur Desinfektion der Räume zu haben.
  • Wir arbeiten versetzt, damit Sie keinen Kontakt zu anderen Besuchern haben.
  • Wir arbeiten mit den Menschen über 60 Jahren in anderen Räumen oder lassen die Therapien ausfallen /Hausbesuche, Altenheime sind seit 2 Wochen gesperrt für uns. Diese Maßnahme ist völlig richtig und wir bekommen hoffentlich die Stunden ersetzt.
  • Wir sorgen dafür, dass Sie keinen Türklinkenkontakt haben
  • und vieles mehr …
Wir arbeiten derzeit mit einem Spritzschutz, um Sie und uns vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

Massive Therapieausfälle = Arbeitszeitverkürzung, Kurzarbeit oder/und Entlassungen, Praxisschließungen, Praxisaufgabe!

Eine offizielle Praxisschließung würde die Existenz der Praxis, den Arbeitsplatz der MitarbeiterInnen und die Therapieplätze sicherstellen oder zumindest die finanziellen Einbußen eindämmen.

Ich bitte für die Berufsgruppe der Lerntherapeut*innen, Sprachtherapeut*innen und Logopäd*innen um Unterstützung, laden Sie den Brief an Herrn Spahn oder an das Jugendamt runter und senden Sie diesen ab.

Bis wir von offizieller Seite kein Berufsverbot bekommen, bieten wir weiterhin für Sie oder Ihr Kind in der Praxis unter erhöhten Hygienemaßnahmen Therapien an.

Möchten Sie und Ihr Kind lieber Zuhause bleiben, dann haben Sie die Möglichkeit, das Onlinetraining für sich oder Ihr Kind wahrzunehmen.Kinder onlinekurs
Haben Sie Fragen, sind sich unsicher, rufen Sie uns an. Wir sind täglich für Sie telefonisch oder per E-Mail zu erreichen.

Sichern Sie sich Ihren Platz für die Zeit nach der Coronakrise, arbeiten Sie JETZT weiter mit uns.

Wie? Rufen Sie uns an.
Mögen Sie und Ihre Familien gesund bleiben!

In diesem Sinne grüßt Sie
Ruth Könecke