Stimm- und Atemtherapie…

Sonne, Strand und Meer

… unter anderem für BerufssprecherInnen wie z.B. LehrerInnen, ErzieherInnen, Call-Center-MitarbeiterInnen oder auch bei Asthma.

In dem Erstgespräch wird nach einer ausführlichen Befunderhebung mit Ihnen gemeinsam ein individueller Therapieplan entwickelt.

Die Arbeitsvielfalt setzt sich in Anlehnung an folgende Methoden zusammen: Funktionale Stimmtraining(FST), Alexandertechnik, Übungen nach Schlaffhorst-Andersen, I. Middendorf, M. Feldenkrais, Akzentmethode, Klangmassage und andere.

Ziele einer Stimm – und Atemtherapie könnten sein:

  • Training von Resonanz und Tragfähigkeit der Stimme
  • Entwicklung von körperlichen Grundlagen, Körpersprache und Ausdruck
  • »stimmig sein« – durch die Arbeit mit der Stimme zu einem allgemeinen Wohlbefinden gelangen
  • »Üben kann Spaß machen« – spezifische Übungen zu den einzelnen Therapiezielen werden alltagstauglich mit Ihnen erarbeitet
  • Klangerleben mit der eigenen Stimme
  • »den Atem fließen lassen« – gezielt eingesetzte Übungen führen zu einem intensiven Atembewusstsein
  • den eigenen Atemrhythmus erforschen und den Atem als Lebensschaukel erleben.

Die Klangschalen werden unterstützend in den Stunden eingesetzt.

Blumenschale

Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort
und die Welt hebt  an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort
(v.Eichendorff)