Cornelia Werner

  • Lerntherapeutin
  • Diplom Pädagogin
  • akademische Sprachtherapeutin

Meine Tätigkeitsschwerpunkte in der Praxis

  • Sprachtherapien bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Beratung bei Schwierigkeiten im Fremdsprachenerwerb
  • Elterntraining
  • Sprachtherapien bei Kindern und Jugendlichen
  • Lerntherapien in den Bereichen Legasthenie und Dyskalkulie

Ausbildung, Berufstätigkeit

seit 2017 Marteo Mei Practitioner
seit 2016 Trainerin Marburger Konzentrationstraining
seit 2016 Anerkennung als Lerntherapeutin für Dyskalkulie beim Jugendamt der Stadt Hannover sowie für Leserechtschreibschwäche und Dyskalkuliebei der Region
seit 2016
Dyslexie und Dyskalkulietherapeutin nach BVL
seit 2010 Anerkennung als Lerntherapeutin für LRS beim Jugendamt der Stadt Hannover
2007 Ausbildung zur Lerntherapeutin (LRS)
seit 2006 Sprachexpertin der Stadt Laatzen
seit 2005 Anstellung bzw. Freie Mitarbeiterin in verschiedenen Praxen für Sprach-Sprech-und Stimmstörungen und Lerntherapie , so auch bei Ruth Könecke
2005 Abschluss als Diplompädagogin mit dem Schwerpunkt Sprachheilpädagogin an der Martin-Luther Universität Halle – Wittenberg
seit 2005 in regelmäßigen Abständen Teilnahme an den verschiedensten Fortbildungen in dem Bereichen Logopädie und Lerntherapie

Weiterbildungen und Interessenschwerpunkte

  • Sensorische Integration im Umfeld sprachtherapeutischer Praxis
  • Störungen der grammatischen Entwicklung
  • MINI – KKIDS – Stottertherapie
  • »Spielst Du mit mir sprechen« – Elterntraining zur Förderung der kindlichen Sprachentwicklung
  • Diagnostik und Therapie von kleinen Kindern mit Spracherwerbsstörungen (nach Zollinger)
  • Dysgrammatismus: Grammatikerwerb, Diagnostik und aktuelle Therapieansätze im Vergleich
  • Sprachverstehen bei Kindern: Diagnostik und Therapieplanung
  • Diagnostik, Therapie und Elternberatung bei sprachentwicklungsgestörten mehrsprachigen Kindern
  • (Türkische) Migrantenkinder in der logopädischen Praxis
  • Einführung in die Dysarthrietherapie
  • Anfangsunterricht Lesen und Schreiben im Kontext sprachlicher Beeinträchtigungen
  • Lese-Rechtschreibstörungen – Aktuelle Ansätze zu Diagnostik und Therapie
  • »Wie kann ich mein Kind darin unterstützen, Lernen zu lernen?«
  • Kompensatorische Englischförderung bei LRS
  • Dyskalkulietherapie mit Mengenbildern – Zahlenraum bis 20

In meiner arbeitsfreien Zeit …

» bin ich gerne auf Erkundungstour in anderen Ländern und halte die vielen Eindrücke mit der Kamera fest.«